Währen der Adventszeit bespielen wir den Keck Kiosk bei der Kaserne Basel zum Thema Flucht und Migration. Alle Organisationen und Menschen aus Basel und Region, die sich für dieses Thema einsetzen, sind herzlich eingeladen mitzuwirken und einen oder mehrere Tage eine eigene Aktivität durchzuführen. Die täglichen Aktivitäten bilden zusammen einen Adventskalender für Basel; es soll ein buntes Programm entstehen und die Passanten jeden Tag aufs Neue überraschen.

Das Ziel ist, auf das Engagement der teilnehmenden Organisationen aufmerksam zu machen, nicht als Informationsplattform, sondern als interaktiver Ort wo Menschen für Menschen und mit Menschen etwas kreieren.

Nach dem Anmeldeschluss werden wir die Tage untereinander aufteilen, sodass wir möglichst bald ein Bild des Programms bekommen und individuell das nötige Material zusammensuchen können.

Termine

Mittwoch, 31. Oktober 2017, 21 Uhr
Anmeldeschluss

Mittwoch, 14. November, 19 Uhr
Kick Off aller teilnehmenden Organisationen und mitwirkende Personen sind herzliche eingeladen.

Samstag, 1. Dezember, 16 Uhr
Ersteröffnung Adventskalender Keck hilft

Öffnungszeiten für Aktivitäten

1.-24. Dezember 2018

Mo-Fr 18:00 - open end*
Sa-So 16:00 - open end*

*Achtung: ab 22 Uhr keine laute Musik.

Fakten zum Keck Kiosk

  • Bespielungsmöglichkeiten im Innenraum mit aufschiebbarem Schaufenster
  • Bespielungsmöglichkeiten Aussen
  • Elektrizität vorhanden
  • Heizung im Innenraum vorhanden
  • Beluchtung innen & aussen vorhanden
  • Haupteingang & Hintertür

Weitere Angaben & Masse sind im Keck Handbuch zu finden

Vorhandenes Material zur Mitbenutzung

  • Pavillion ( ..x..m)
  • Feuerschale + Brennholz

Diese Liste wird laufend erweitert. Hast Du einen Gegenstand, den du allen zur Verfügung stellen möchtest? Schreibe uns eine Nachricht!

Fragen + Antworten

Wie wird meine Aktivität beworben?

Jede Aktivität wird über Facebook und andere Kanäle mit einem Slogan und einer rätselhaften Mitteilung beworben, ohne viel zu verraten, z.B. One Happy Family hilft und bringt Wärme für deine Füsse. Zur täglilchen Eröffnung ertönt immer derselbe Jingle welcher jeweils über ein Megafon abgespielt wird.

Dürfen wir Geld einnehmen?

Wir dürfen beim Keck Kiosk kein Geld verlangen, jedoch ist es möglich und erwünscht Spenden / eine Kollekte anzunehmen. Ausgaben für die eigene Aktivität dürfen jeweils von den Tageseinnahmen abgezogen werden. Der Gewinn wird unter den teilnehmenden Organisationen prozentual nach Anzahl Tagen aufgeteilt.

Unterstützt durch

Die Schweiz solidarisch human e.V.

Oekumenischer Seelsorgedienst für Asylsuchende OeSA